Lydia Smolny

„Nicht die Tatsachen machen uns das Leben schwer, sondern wie wir darüber denken”

(Ignazio Silone)

Den ständig wachsenden Anforderungen in der Berufs- und Arbeitswelt gerecht zu werden scheint heute unerlässlich zu sein. Dazu kommen zwischenmenschliche Beziehungen mit Mitarbeitern, Kollegen, Vorgesetzten oder Kunden, die mitunter konfliktreich sein können.

Schnell steckt man in festgefahrenen Strukturen, Situationen oder Rollen, die auf Dauer Frustration oder Unzufriedenheit hervorrufen.

Als Supervisorin biete ich Ihnen einen geschützten Raum, um in Form einer Supervision oder eines Coachings Probleme und Fragestellungen aus Ihrem beruflichen Alltag zu reflektieren.

Zusammen arbeiten wir an der Verbesserung Ihrer beruflichen Situation durch die Klärung von Rollen- und Gruppendynamiken, die Entwicklung neuer Verhaltensweisen oder die Erweiterung Ihrer Handlungsmöglichkeiten.

 

*in Ausbildung, fis – Fortbildungsinstitut für Supervision, Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv)